gold_licht.png

Farm to table.

Landwirtschaftliche Produkte regional hergestellt

und erlebbar gemacht von Sabrina und Robert 

– zwei Landeier aus Leidenschaft.

Wir veredeln landwirtschaftliche Produkte in 

ästhetischer Form, die den Landwirten/-innen ein zeitgemässes Einkommen generieren.

– Aus Erfahrung wissen wir bestens, welchen Aufwand Produzenten/-innen leisten müssen und versuchen immer mehr

als den aktuellen Marktpreis zahlen zu können. 

Wir unterstützen naturverbundene Produzenten im Markendesign-Prozess. 

– Erzeugnisse möglichst naturbelassen produzieren zu können, bedarf viel Hingabe und ist sehr zeitintensiv. Sich dabei auch noch um die Sichtbarkeit der eigenen Marke zu kümmern kostet zusätzlich wertvolle Zeit.

Wir kreieren natürliche Design Elemente und vermarkten ausgewählte Produkte in unserem Online Shop.

Die Bedeutung der Namensschöpfung “buravida” beruft sich auf Robert's Wurzeln der schweizerischen Landwirtschaft, sowie auch Sabrina's Herkunft aus der plattdeutschen Landwirtschaft. In beiden Kulturen steht der Begriff "buur" für Bauer und Bäuerin oder landwirtschaftlicher Betrieb. Das Wort "vida" stammt zwar aus keiner der beiden Sprachen, bedeutet aber Lebensfreude und Wohltat, welches die zwei mit ihrer Marke verwirklichen möchten.

Über uns.

Sabrina

ist selbstständige Kommunikationsdesignerin und wuchs auf dem elterlichen Ackerbau Betrieb auf. Bei der Unterstützung

der Werbemittel für den Hofladen, hatte sie ihr Faible für die Visuelle Kommunikation entdeckt. Durch ihre breit gefächerte Expertise auf Kunden- und Agenturseite, in den Bereichen Visueller Kommunikation, Grafik Design, Film und Motion Design, weiss sie worauf es ankommt, um eine Idee, ihre Macher und das Produkt dahinter aufs nächste Level zu heben.
 Heute ist

sie neben der Kreativbranche mit grosser Leidenschaft an nachhaltiger Landwirtschaft interessiert, arbeitet nebenbei

auf einem Biobetrieb in Zürich und macht eine Ausbildung

zur Permakultur Designerin im Bildungszentrum Alpine Permakultur Schweibenalp.

Robert

ist ausgebildeter Betriebsleiter EFZ und wuchs auf dem Familienbetrieb auf, den er auch nach seiner Ausbildung zusammen mit seinen Eltern bewirtschaftete. Robert verschlug es zwischenzeitig auch nach Sedrun, wo er auf 1700 m ü. M. eine Bergbeiz leitete. Dabei bestärkte ihn das Gefühl, sich dem Gesamtorganismus zu widmen. Es wuchs der Wunsch den Tourismus mit der Landwirtschaft zu vereinen und zukünftig weitere Projekte in den Bereichen Direktvermarktung und Gastronomie zu erarbeiten. Heute ist er Bereichsleiter für die Landwirtschaft ZH Oberland der Jucker Farm und ist dafür zuständig, die zukunftsorientierte und nachhaltige Produktion gemeinsam weiterzuentwickeln.

Family & Friends

Juckerhof - juckerfarm.ch
Alpakazucht Zürich - alpacalpin.ch
zämä - bergdrinks.ch
Züri Gin - brennerei-erismann.ch
Naturprodukte - prana.ch
Tiergestützte Führungscoachings - avventuris.ch
Berner Spirituosen Handwerk - mattebrennerei.ch
Bauernhof - Familie Biser